Montag, 10. April 2017

Kleiner geht es kaum

Der Winter ist mittlerweile auch hier in Russland vorbei, und wie jedes Jahr gibt es bei Michaela Müller und Tabea Heinicker Frühlingspost zum Mitmachen. Das Thema lautet diesmal "Frühlingsbücherei". Zehn Gruppenmitglieder gestalten zehn Mini-Büchlein im Hochformat 37x52 mm und verschicken neun davon in einer bestimmten Woche an die anderen Teilnehmerinnen. Die Technik ist freigestellt. Während die Ummantelung mit selbstgestaltetem Papier erfolgen soll, sind im Inneren dieses Mal auch Fotos, Kopien und Ausdrucke erlaubt.

Mein Büchlein enthält lauter Eindrücke aus St. Petersburg. Dafür habe ich Papier, ein paar Zeitungs- und Zeitschriftenausschnitte und Ausschnitte von Postkarten gefaltet und zusammengebunden.

Die Heftlein wurden mit dem Cutter nochmal begradigt. Die Buchdeckel wurden aus Pappe geschnitten und mit Hilfe eines Abstandshalters und Washi Tape zusammengeklebt.

Die noch leeren Seiten wurden dann gefüllt. Mit handschriftlichen Einträgen und allerlei eingeklebtem: einem Busfahrschein, Tafelfolie, selbstgefärbtem Papier zum Beispiel.

Es wurde gemalt, gekleckst, gedruckt, vergoldet (was wäre St. Petersburg ohne Gold?) Für letzteres habe ich Nagellack verwendet, den ich durch Zufall gefunden habe. Ich finde, er passt perfekt.

So sehen sie aus, meine fertigen Minibüchlein. Am schönsten ist bei den Mail Art Projekten immer der Moment, wenn alle zehn (oder zwölf oder vierundzwanzig...) Werke nebeneinander liegen.

Gefüllt mit Ausschnitten von Gemälden aus der Eremitage, dem russischen Alphabet, einem Metroplan, Stadtkarten, Zeitungsseiten, Fotos, den Farben des Winterpalastes und der weißen Nächte...

Die fertigen St. Petersburg-Büchlein wurden mit einer selbstgemachten Karte und einer kurzen Erläuterung eingepackt, von liebem Besuch auf dem Rückweg nach Deutschland mitgenommen und von dort aus an die anderen Teilnehmerinnen meiner Gruppe verschickt. Mittlerweile sind sie hoffentlich gut bei Ulrike, Gabi, Eva, Jorin, Katinka, Edelgard, Andrea, Alexandra und Uta angekommen...

Kommentare:

  1. Das sind tolle Büchlein, habe sie schon bei Ulrike bewundert. Die Idee ist so klasse, eine Stadt mit papierenen Fundstücken zusammenzubinden. Und die Umschlaggestaltung ist sehr edel zaristisch. Erinnert mich an das berühmte russische kobaltblaue Zarengeschirr.
    Eine schöne Woche Dir und
    lieben Lisagruß!

    AntwortenLöschen
  2. Was für wunderbare Kostbarkeiten, die du hier auf den Weg gebracht hast! Wunderschön!
    LG. Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Dass dein traum-blaues Büchlein gut bei mir angekommen ist, hatte ich ja schon geschrieben und wie ich mich darüber gefreut habe... Das Buch-Konzept und deine Idee ist einfach genial, uns allen ein Stückchen St.Petersburg so lebendig zu bescheren. Eine Stadt, die ich zu gerne auch einmal live erleben würde.
    Ah, das Gold ist Nagellack, ein toller Tipp, sieht aus wie Blattgoldschnipsel!
    Ich bin jedenfalls sehr glücklich, eines deiner kleinen 'Stadtführer' zu besitzen. Danke und viele Grüße - Ulrike

    AntwortenLöschen
  4. Mal wieder großartig!
    Eine gute Woche Euch!

    AntwortenLöschen
  5. wunderwunderschön geworden!! obwohl ich auch in einer ganz tollen gruppe bin, bedaure ich es doch ein bisschen, nicht in deiner zu sein!!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen
  6. Was für ein persönlicher Stadtführer, ein St. Petersburger Mond-Tagebüchlein... Liebe Grüße Ghislana

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Mond, wie wunderbar und ich freue mich es sogar mal "in echt" betrachten zu können!
    Ich kenne die Uta persönlich und werde sie bald mal besuchen. Eine schön Idee hattest Du da!
    LG, von Annette

    AntwortenLöschen
  8. Eine zauberhafte Idee und sieht perfekt umgesetzt aus.Spannend wie jeder einen eigenen Weg gefunden hat. Interessanter Tipp mit dem Gold.
    Viele Grüße,Karen

    AntwortenLöschen
  9. Wie wunderschön. Das ist ja toll. Hach - herrlich! Das wird eine tolle Freude bei den Empfängern gewesen sein.

    AntwortenLöschen
  10. Deine Minibücher sind wunderschön geworden und kommen sicher sehr gut bei Deinen Swappartnerinnen an. Dieser Hauch von Gold auf dem Blau sieht sehr edel aus.
    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  11. Das Büchlein ist so hübsch! Und deine dunkelblau-gold Verarbeitung ist ein Knaller! Ha, danke für das Lüften des Geheimnisses! Nagellack! Da wär ich nie drauf gekommen. Nochmal ganz vielen lieben Dank. Eva

    AntwortenLöschen
  12. Da hast du Recht kleiner geht wohl nimmer;) Sehr hübsch geworden dein kleines St-Petersburg Memories, tolle Idee:))

    AntwortenLöschen
  13. Wie schön, deine blauen Petersburger Büchlein, so können alle ein wenig zu dir reisen, und hälst deine Zeit dort fest. Könnte ich mir fast als kleine Buchreihe vorstellen.
    So schön, dass du immer dabei bist, auch von Ferne!
    Liebe Grüße
    Michaela

    AntwortenLöschen
  14. Die Idee, kleine Originale aus St. Petersburg in ein Buch zu kleben und an die Teilnehmer aus deiner Gruppe zu senden, ist genial und deine Umsetzung mit dem blau-goldenen Umschlag gefällt mir sehr.

    Danke dafür!! Ich bin froh, dass ich in deiner Gruppe bin.

    Ein schönes Osterfest wünscht
    ela

    AntwortenLöschen
  15. Bin so was von begeistert von den Mini Büchleins { hab leider nicht mitgemacht beim Frühlings Mail Art } Deine sind super! Ganz großes Lob ♥
    xo Michelle

    AntwortenLöschen